Erster Genussrundgang

Der erste Stadtspaziergang – organisiert durch die SPD Münchberg – fand gestern Vormittag statt.

Um 10 Uhr ging es los am „Götz-Areal“. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Christian Zuber, erklärte er die aktuelle Situation rund um den ehemaligen Götz. Danach gab es schon den ersten Genussmoment – und zwar bei Familie Wunderlich. Neben den handgemachten Produkten wie Fruchtaufstriche, Liköre, Essig, Öl und Senf findet man dort auch Weine, Tees und tolle Geschenkkörbe.
Nach einer kleinen Stärkung ging es in Richtung Stadtmitte zurück, wo auch schon der nächste Münchberger Geschäftsmann wartete. Während sich die Gäste bei „Foto und Drogerie Herrlein“ mit warmen Getränken stärkten und den Geruch von Tee und Süßigkeiten genossen, ging Christian Zuber auf das Thema Leerstand und -behebung und natürlich „Kulcity“ ein.
Dieses Thema führte er fort, bis die Gesellschaft bei der Metzgerei Lottes ankam. Rainer Lottes selbst stand für Fragen und Ideen zur Verfügung während geräucherter Schinken verkostet wurde.
Gleich nebenan wurde der nächste Stopp eingelegt. Auf der Pocksbrücke gab es Münchberger Klostertropfen und weitere Informationen zu „Kulcity“ und dem „Fachwerkhaisla“.
Nun ging es steil bergauf in Richtung obere Stadt. Auch hier informierte Christian Zuber über die Pläne und Ideen, diesen Bereich attraktiver zu gestalten. Ideen seien ausreichend vorhanden, nur müssten auch die Hausbesitzer mitspielen.
An der Kirche vorbei wartete das nächste Highlight auf die Truppe: Kaffee und Süßes vom „Café Frey“ und Bier in allen möglichen Variationen von der „Alten Feuerwache“.
Nach einem kurzen Aufenthalt marschierten alle Teilnehmer durch die Ludwigstraße am Rathaus vorbei zu der Endstation im „Bayerischen Hof“. Dort bedankte sich Christian Zuber für das große Interesse und übergab das Wort an Gastwirt Michael Knefel, der neben seinem Hausbier und alkoholfreien Getränken auch noch „Schnitz und Baggala“ servierte.

Die Spendeneinnahmen aus dieser Veranstaltung werden der Kinderfeuerwehr Münchberg überreicht.

Danke an alle Stationen, die sich die Zeit nahmen, den Teilnehmern ihre Produkte zu präsentieren. Münchberg ist mit den jeweiligen Spezialitäten zu recht Genussort und „Kulcity“ ein zukunftsweisendes Projekt.

Du hast den gestrigen Stadtspaziergang verpasst? Keine Sorge, am 28.02. findet um 16 Uhr die zweite Führung statt. Und für alle, die gestern bereits dabei waren: die zweite Veranstaltung findet in einer abgewandelten Version statt – mit neuer Route und neuen Genussmomenten!

Seid dabei – wir freuen uns!