Wohnen und Leben im Alter

Volles Haus heute im Neuer Bayerischer Hof zum Thema „Wohnen und Leben im Alter“. In meinem Grußwort bin ich auch auf die vier Herausforderungen vor Ort eingegangen: Eigenheim zu groß und schwer fürs Älterwerden umrüstbar, ältere Häusersubstanz mit baulichen Mängeln oder Denkmalschutz, frühere Läden, welche zu Wohnraum entwickelt werden müssen sowie Mehrfamilienhäuser, die oft durch Stufen im Treppenhaus schon das Erdgeschoss nicht mehr ebenerdig haben und so schwer barrierefrei umbaubar sind.
Wir steuern schon an einigen Stellschrauben: Kommunales Denkmalkonzept für die obere Stadt, Erhöhung der Fördermittel im kommunalen Förderprogramm im vergangenen Jahr um 50%, die Entwicklungen von Kulcity mit der Schaffung eines Innenentwicklungsmanagers oder auch die laufenden Sanierungen unserer „Kommunalen Wohnungswirtschaft Münchbergs“.
Aber es bleibt noch viel zu tun. Schön dass die Veranstaltungsreihe vom Landkreis Hof heute in Münchberg Station gemacht hat und Möglichkeiten vorgestellt hat. Sehr informativ!